Einbringvariationen

Wir bieten die richtige Lösung für Ihren Feststoffeintrag.

Die bewährten Feststoffeinbringsysteme sind speziell auf die kontinuierliche und/oder intervallartige Beschickung nachwachsender Rohstoffe optimiert. Sie zeichnen sich durch einen guten Wirkungsgrad aus. Alle unsere Einbringvariationen sind nach dem Sicherheitsstandard der ATEX-Richtlinie gefertigt. Für den optimalen Feststoffeintrag bieten wir Ihnen einen individuelle Auslegung Ihres Einbringsystems.

Übergabe Substrat

Durch die berührungslose Übergabe vom Mischer auf die Austragsschnecke wird eine entkoppelte Verwiegung erreicht.

Der Vorteil einer Senkrechtförderung besteht darin, dass der Schneckenbaum sich im Fördersubstrat zentriert und nicht die Seitenwände berührt.

Optional sind Schnecken Typ 500 und einer Förderleistung von bis zu 450 kg/min lieferbar.

Übergabe Flüssigeintrag

Feststoffe werden über die Austragsschnecke in die Exzenterschneckenpumpe gefördert und dort mit Flüssigkeit aus Fermentern, Nachgärern oder Güllebehältern vermischt. Erst danach erfolgt die Einleitung in den Fermenter.

Direkteintrag

Eine weitere Möglichkeit ist der Direkteintrag mit einer Schrägförderschnecke. Dieser kann wahlweise mit der 300 Maxi oder 500 Megaschnecke bestückt werden.

Behälterabdeckung

Vermeidet ein Eindringen von Witterungseinflüssen wie Regen, Schnee und Sturm, ferner schützt die Abdeckung vor Vogelkot.

Aufstelllösungen